«Kletterwoche in der Ardèche»

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Eine Woche haben wir in Südfrankreich verbracht, um unsere Klettertechnik zu verbessern.
Übernachtet haben wir auf dem Campingplatz „Les Blaches“ direkt neben dem Fluss Chassezac.
Nach ausgiebigem Frühstück, aus Sachamüesli und Baguette, ging es auch schon ans Klettern.
Trotz der Abkühlung in der Chassezac, war es sehr heiß zum Klettern.
Zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr gab es immer ein leckeres Picnic-Zmittag.
Die verschiedenen Klettergebiete erreichten wir auch auf dem Wasser mit Kanus. So paddelten wir 1.30h und daher waren unsere Muskeln wunderbar aufgewärmt für die anspruchsvolle Schufterei am Fels.

Jeden Abend nach dem Znacht wurde noch Dorfed, Kartenspiele gespielt und nicht zu vergessen bei guter Musik mit heißen südamerikanischen Rhythmen.
Wir genossen die coole Lagerstimmung und sangen aus vollen Kehlen.

Wegen unsern Campingnachbarn, die sich so komisch bewegten, wurden wir schon in den ersten Tagen von Linus über das Wort Teabagging unterrichtet. (Junge Eltern in krampfhaftem Versuch durch Auf- und Abwippen, ihr Baby zu beruhigen.)
Woher wusste unser Linus davon?!

Das Essen war immer sehr lecker, obschon der Gaskocher einmal seinen Dienst versagt hat.
Außer dem noch ein großes Danke an alle Kochteams und vor allem auch vielen Dank an unsere Leiter, Sächu, Michu, Tim!!!
Es war großartig mit euch.

Geschrieben von: Isabelle

Teilnehmer: Maline, Fabia, Mirja, Muriel, Chiara, Jil, Isabelle,
Linus, Stefan, Noah

Leiter: Sacha, Michu, Tim