«26. April 2014 Skitour Albristhorn »

 

 

 
Leiter: Leo-Philipp, Daniel

Weil für den Sonntag nur Hudelwetter vorausgesagt war, wurde die geplante zweitägige Skitour auf den Velan durch eine Tagestour am Samstag auf das Albristhorn ersetzt. So fuhren wir per Zug nach Thun, um von dort aus die Platzverhältnisse eines Mobility-Vans für sechs Personen inkl. Skis zu testen. Nachdem wir auch die Barriere des Parkplatzes erfolgreich passiert hatten (Fernbedienung gewinnt gegen rohe Gewalt...) kurvten wir hoch ins hintere Färmeltal. Dann ging's zuerst ein paar Meter zu Fuss, bis wir in die Skis steigen konnten. Sogleich gab Leo ein forsches Tempo vor; er wollte sich wohl noch den letzten (oder ersten?) Schliff für die Patrouille des Glaciers holen. Nach kurzer Intervention stiegen wir in moderaterem Schritt bei bestem Wetter die schönen Hänge hoch in Richtung Ostgrat. Bevor wir den erreichen konnten, schickte uns ein abfahrender Kollege noch eine Ladung Schnee aus dem steilen Kammbereich vor die Füsse. Danach war der Gipfel bald erreicht und wir genossen die Aussicht auf die Berner Alpen. Die Abfahrt bot uns oben noch erstaunlich gute Bedingungen, unten wurde der Schnee zusehends schwerer.

Teilnehmer:
Thomas, Florian, Anita, Antti