«30./31. August 2014 Boulderweekend Engstligenalp»

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Leiter: Pfami & Beni

Wie bereits in früheren Tourenberichten erwähnt, sind Boulderer eine sehr sonnenliebende Spezies. Leider war in diesem Jahr noch nicht viel Sonne zu sehen. Um dem traurigen Wetter der letzten Wochen entgegen zu wirken, trafen sich am Samstag 8 hochmotovierte Boulderer im Zug Richtung Frutigen. Ziel dieses Wochenendes: Die grossen und kleinen Blöcke rund um die Engstligenalp. Bei schönstem Sonnenschein (und/oder Nebel) und begleitet von dem einen oder anderen Hornvieh, deren Neugierde auch von stinkenden Berg -und Kletterschuhen nicht abgehalten wurde, kümmerten wir uns um die Begehung der Parcours und schwierigen Einzelbouldern. Der obligatorische Aufenthalt in der Sauna und im HotPot nach dem Bouldern war wie immer super. Das Znacht genossen wir eingeklemmt zwischen dem Feuerwehrverein und der Frauenriege trotz dem Lärm, den Letztere veranstalteten. Bei der anschliessenden Partie Billard konnten alle ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Eine Nacht mit WK-feeling später fühlten wir uns fit um auch noch den letzten Fetzen Haut von den Fingerkuppen abzuwetzen. Einige sehr schöne Boulder später wurde es dann leider auch schon Zeit für die Heimreise. Dieser schwere Boulder ( 7c+, Die Schlüsselstelle befindet sich direkt unterhalb der Talstation beim Einstieg in den Bus) konnte dann doch noch von allen gemeistert werden, so das am Ende alle Daheim ankamen. So und jetzt isch finish!

Teilnehmer: Oliver, Jonas, Fabienne, Laura, Veena, Anais