«4. März 2012 Spillgerten »

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Spillgerten? Noch nie gehört, aber auf der Karte schnell gefunden. Zuhinterst im Diemtigtal im Berner Oberland liegt der knapp 2500 Meter hohe Berg und ist von Bern aus mit dem öV in bequemen 1.5 Stunden erreichbar. Wobei bequem relativ ist: wenn einer nämlich in Oey-Diemtigen nicht rasch genug aus dem Zug aussteigt, dann muss er bis Erlenbach und dort in die Gegenrichtung umsteigen... glücklicherweise wartet das Postauto auch auf diesen Zug und somit steht einem Start ab Grimmialp nichts im Weg. Zuerst gehts durch lichten Wald bis an die Waldgrenze, dann immer weiter nach hinten, man könnte meinen, ans Ende der Welt. Die letzte der drei Stunden Aufstieg ist etwas steiler, die Bedingungen sind aber ziemlich gut. Einzig die drei mit Schneeschuhen brechen etwas gar fest ein, jedoch kommen auch sie wohlbehalten oben an. Das Wetter ist fantastisch, und die Aussicht auf die Berner Alpen einzigartig. Nach Gipfelschoggi folgt eine schöne Abfahrt zurück auf die Grimmialp, wo uns das verpasste Postauto noch eine Lektion in Lawinen-Such-Kunde beschert und uns das eine oder andere Vergessene oder auch Neue über das Verhalten beim Ausgraben Verschütteter lehrt. Auf der Heimfahrt steigen dann alle jeweils rechtzeitig aus und um und der wunderschöne Tag findet ein gutes Ende.

Dank seien den Leitern Sämi und Leo ausgesprochen, die auch ein paar Nicht-SACler mitgehen liessen, sowie den Aspirantinnen für den Leiter, die uns eine hervorragende Aufstiegsspur legten, und dem Wettergott, der uns blausten Himmel und angenehme Temperaturen bereitstelle.

Bericht:
Michael
Teilnehmer: Lucie, Laura, Lena, Thomas, Samuel, Patrick, Michael, Marco
Leiter: Leo und Sämi