«26.-28. Mai 2012 Pfingstlager»

 

 

 
Leiter: Simon Stoll, Resu Leibundgut, Benjamin Rupp, Simon Bünzli
Teilnehmende: Annina, Lucrezia, Patrizia, Elin, Marc, Sina, Pascal, Aurelia, Deborah, Tomoya

Am Samstag den 26.5 um 8.00 Uhr trafen wir uns im Bahnhof Bern. Wir fuhren mit dem Zug über Biel nach Moutier. Vom Bahnhof Moutier aus, liefen wir schwer beladen zur SAC-Hütte, welche für die nächsten 3 Tage unsere Unterkunft war. "Sie war so klein, dass wir mit den Buben ein Zimmer teilen mussten!!!"
Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, gingen wir zurück zum Bahnhof, um unseren ersten Klettertag zu beginnen. Wir fuhren nach Grandval und liefen zum Klettergarten. (Rochers de Grandval)
Die Felsen waren gut, doch das Gebiet ist Steinschlag gefährdet. Am Abend konnten wir uns im Migrolino noch mit Grillwürsten versorgen. Dann badeten wir unsere müden Füsse im Fluss und assen unser Znacht.

Am nächsten Morgen ging es nach Choindez. Dort hat es die grosse von Roll Fabrik. Das Wetter war genau so schön wie am Vortag und es versprach wieder heiss zu werden. Das Klettergebiet hiess Rochers du Midi. Am Nachmittag hiess es "Mehrseillängenrouten". Einmal Joe Brown und Sensationelle. Es reichte zwar nicht für alle Seilschaften eine Mehrseillängenroute zu machen, für die übrigen Seilschaften, die nicht einsteigen konnten, gab es noch andere Routen zu erklimmen. Nach diesem Tag assen wir noch die restlichen Würste vom Vortag.

Für den letzten Tag teilten wir uns auf. Die eine Gruppe machte den Grand Arete, die andere den Arete speciale. Das war einmal ganz etwas anderes, vom Bergsteigen hatte ein Teil von uns noch keine Ahnung. Es war sehr interessant.
Um 15:30 Uhr trafen wir uns alle wieder in der SAC- Hütte und fuhren, müde, aber glücklich, zurück nach Bern.

Merci viumau!!

Bericht: Lucrezia und Annina