«21. August 2011 Gälliwändli »

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Ich treffe Heinz um 08:00 Uhr im Regio-Express in Thun nach Kandersteg. Unser heutiges Ziel: Gällihorn, die Route NE-Wändli. Wir waren nur zu zweit.
Um 09:30 Uhr stiegen wir in der Bergstation Sunnbüel aus und marschierten in 45 Minuten bei herrlichem Wetter zum Einstieg, wo bereits eine Seilschaft in der ersten Seillänge übte. Seltsam, für eine 4c zeigte der Vorsteiger rechte Mühe. Konsultation des Krokis und noch einige Meter Hin-und Her zeigte uns, dass der Einstieg der Route etwas weiter oben war. Weitere Sportkletterrouten waren an der NE-Wand des Gällihorn eingerichtet worden. In unserem Kletterführer von 1997 war nur eine hier aufgeführt!
Nach einer kleinen Stärkung stiegen wir um 10:30 Uhr ein. Heinz stieg die erste Seillänge vor. Danach haben wir abwechslungsweise überschlagen! Die ersten 2 Seillängen kletterten wir gemütlich im 4. Schwierigkeitsgrad immer höher. Es folgte ein kleines Stück "Gehgelände" mit Grasflecken, bevor wir in einen grossen ãKaminÒ hineinstiegen. Diese 2 Seillängen gefielen mir sehr!!! Heinz steigt weiter und kommt schon bald beim vorletzten Stand an. Nach einem kurzen Quergang erblicke ich bereits das Gipfelbuch vom Gälliwändli. Wir schreiben einige Zeilen hinein, bevor wir die letzte Seillänge in Angriff nehmen. In dieser Seillänge können wir noch einen kleinen, eher feuchten Riss geniessen. Etwas nach 13:15 Uhr erreichen wir den "langgezogenen" Gipfel des Gällihorn. Bei herrlichem Wetter geniessen wir die tolle Aussicht auf die Riesen wie das Balmhorn, Altels, Rinderhorn..., essen etwas und steigen anschliessend auf dem Wanderweg ab zur Winteregg. Dort angekommen, entschliessen wir uns, noch einige Routen im Klettergarten zu probieren. Diesen Klettergarten finde ich toll, da die Felsqualität und die Routen hervorragend sind! Um 16:30 Uhr kehren wir zur Bergstation zurück um die Seilbahn Richtung Talboden zu nehmen. 1,5 Stunden später fährt der Zug pünktlich im Bahnhof Thun ein.
Ich und Heinz hatten einen super tollen Klettertag, bei wunderschönem Wetter am Gällihorn!!!

Tourenbericht Marcel