«9.-10. Januar 2010 Eisfallklettern »

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Zusammen mit ca. 35'000 Leuten reisten wir nach Adelboden. Wir suchten gefrorenes Wasser auf der Engstligenalp. Tatsächlich hatte es welches. Leider verirrten sich auch diverse andere Eissuchende zu den raren, künstlichen und winterlichen Wasserfällen. Hacken, hacken, ducken und schlagen, hooken, steigen, frieren, fluchen, und lachen im Nebel war unser Tagesprogramm.
Znacht gut!
Bitte erklären Sie Pornografie als Pantomime. Wir kannten kein Tabu ;-)
Das Bett war bequem, kuschelig und ein super Lauschplatz für Simus obszöne Witze. Und obs sön war.
Sonntag dasselbe ohne Nebel, dafür mit noch mehr Elan. Einige übertrieben es schon fast.
Im grossen und ganzen lohnte es sich extrem. Auf ein nächstes Mal.

Bericht: Dänu und Nicu