«11.-17. April 2010 Kletterwoche Tessin»

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
In dieser Woche kam niemand zu kurz! Wir haben die verschiedensten Formen des Kletterns ausgiebig ausgelebt: In Ponte Brolla auf den bekannten Platten gewöhnen wir uns zuerst an die Reibung. Dann geht's ins steile Gelände. Ein Paar Regentröpfchen am Montag Morgen (die einzigen in dieser Woche) rechtfertigen einen Besuch im Sektor Ost des Castelliere. Hier ist Zupacken angesagt und schwierige Kletterzüge auschecken. Der Fels in Arcegno ist wiederum anders. Hier klettern wir am Mittwoch in einem versteckten, märchenhaften Sektor. Auf dem Rückweg über Locarno machen wir den Gross-Einkauf, damit wir bis Ende Woche nicht verhungern. Am Donnerstag spult die ganze Gruppe die super 11 Seillängen des Sperone di Ponte Brolla ab (Route Quarzo und Zombi). Gratulation, ihr habt das alle super gemeistert! Am Freitag Morgen wechseln wir die Kulisse, reisen in die Leventina nach Cresciano und schnallen uns Crash pads an den Rücken. Tabea gibt uns eine Einführung ins Bouldern, zeigt uns, wie abspringen, wie ein Boulderproblem angehen und seine Lösung finden. Die Begeisterung ist gross, so dass alle am Samstag noch einmal mit voller Motivation an die Blöcke springen damit sie in den letzten Stunden vor der Heimfahrt noch möglichst viele Boulders knacken können.

Leitung: Tabea Schwab, Sacha Wettstein
Teilnehmer: Jonas, Sina, Miguel, Nadja, Meret, Veena, Jelena