«8.- 9. Mai 2010 Rindere Uusrumete»

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Mit einem spendierten Berliner zum Zmorgen (wichtig! NUR 3 Gramm Fett), machten wir uns zu 6. auf den Weg zur Rindere. Dort angekommen, legten wir sofort mit arbeiten los. Als wir gegessen hatten und das Bett sowie das Schuhgestell abgebaut waren, stiegen wir auf den Abendberg. Bei undefinierbarem Niederschlag und mit abgefrorenen Fingern, versuchten wir uns in einer Route. Zwei Teilnehmer (Namen der Redaktion bekannt) hielten sich mit Kämpfen warm. Zum Abendessen gab es das typische Härter-Znacht, zudem stiessen zwei weitere Hilfskräfte zur Gruppe hinzu. Am nächsten Tag, nach edlem Zmorgen mit Speck und Eiern unseres Meisterkochs, fegten wir noch den letzten Staub aus den Ritzen. Auf dem Heimweg machten wir einen Zwischenhalt und genossen ein Cupli (natürlich ohne Alkohol, das ist schliesslich unser Gesetz!).
Äs het gfägt!
Bericht: Nadja, Meret