«19. April 2009 Hohniesen anstelle von Wildstrubel »

 

Klicke auf ein Bild, um im Album zu blättern.

 

 
Früh am Sonntagmorgen ab halb 6 wurden wir in und um Bern zu unserer Luxustour mit dem Auto abgeholt. Da beim offiziellen Ausgangspunkt dieser Tour noch kein Schnee zu sehen war, sind wir noch ein wenig höher gefahren und konnten direkt an unserem Parkplatz anfellen - Luxus pur! Diese gewonnene Zeit wurde genutzt um eine (Warte-)Pause mehr einzulegen bzw. um bei einem Umweg Spitzkehren zu üben - merke: Harscheisen rechtzeitig anlegen und weder Ski noch Helm den Hang runterschicken - beim Harsch rutscht alles wunderbar und weit...
Ansonsten: traumhaft! Wir hatten einen gemütlichen Aufstieg allein mit unserer Vierergruppe vorbei an vielen Krokussen und mit Znüni oberhalb des Meienfallseelis. Mit Spass und etwas Schweiss kamen wir innerhalb von 3 Stunden auf den Gipfel, den wir mit nur wenigen weiteren Tourenfahrern teilen mussten. Dort hielten wir Rast bei viel Sonne, wenig Wolken und Wind und genossen die grandiose Aussicht. Danach gab es eine exzellente Abfahrt bei hervorragenden Verhältnissen bis direkt vors Auto. Oben pulverbedeckter, kompakter Schnee, unten beginnender Sulz. Rundum Klasse, wer nicht dabei war, hat was verpasst! Ein Trockenbad im hübschen Brunnen rundete diese Tour ab. Beizeiten ging es zurück Richtung Bern zu Rivella und Kaffee...

Bericht: Katja
Fotos: Heinz, Reto