«17.-20. Mai 2007 Traversella»

 

 

 
Donnerstag 17.05.2007, 6:30 Helvetiaplatz Bern:

Acht Gestalten verharrten im Regen und froren vor sich hin, der neunte im Bunde liegt noch gemütlich im warmen Bett. Unser J+S Leiter.

Nach einer erfolgreichen Weck-Aktion ging die Reise Richtung Süden los. Nach mehreren Kaffeepausen und einer Schneeballschlacht auf dem St. Bernhard, kamen wir bei schönem Wetter in Traversella an. Vom Dorf aus marschierten wir ca. 20 Minuten zum Rifugio Bruno Piazza, unserem Zuhause für die folgenden vier Tage. Zum Einleben blieb uns vorerst nicht viel Zeit, denn wir gingen subito an den Fels! Nach ein paar Griff- und Trittübungen kletterten wir eine einfachere Mehrseillängenroute, um uns an den feinen, traversellanischen Fels zu gewöhnen. Der Abend war schnell da und wir genossen im 5-Stern Rifugio feine Pasta Pesto und Kaffee mit Gemüse - Grappa.

Auf Fred war immer Verlass, sowohl als Bergführer wie auch als Wecker. So kamen wir bereits früh morgens in den Genuss eines von Gastgeber Gianni servierten Cafe Latte und Brot mit Marmelata. So gestärkt gingen wir schon bald wieder mit Seil und Karabiner in einen der vielen schönen Klettersektoren.

Über Traversella, das gastfreundliche Rifugio und die wunderbaren Kletterrouten könnte man noch viel erzählen. ABER HEY, mehr verraten wir nun wirklich nicht! Viel mehr empfehlen wir: Macht euch selber ein Bild und kommt nächstes Jahr auch mit!

Zum Abschluss noch ein paar Bilder, nur so als amuse-bouche, da kann bestimmt niemand wiederstehen!

Bericht: Matthias und Lukas