«Pfingstklettern Interlaken»

 

 

 
Wir waren drei Tage in Interlaken. Übernachtet haben wir auf dem Campingplatz Alpenblick in Unterseen. Am ersten Tag waren wir im Klettergraten Dälleboden. Nach ein paar Routen kahm schon die Rega. Bei einem Sturz hat sich jemand das Sprunggelenk gebrochen. Nach dem leckeren Abendessen begann es zu regnen.
Nach dem Regen in der Nacht waren die Felsen am nächsten morgen noch nass. Darum verbrachten wir den Morgen mit Frisbee und Slackline. Ein schöner Klettertag folgte mit viel Sonnenschein und wundervoller Kletterei im Bockstore. Nach dem Essen spielten wir noch ausgiebig „Röiber und Polä“.
Am Tag darauf packten wir schnell unsere Zelte zusammen und stapften los Richtung Neuhaus. Nach einem schönen Klettertag, der leider durch frühzeitigen Regen unterbrochen wurde, machten wir uns auf den Heimweg.

(Bilder folgen.)