Die Wasserversorgung

 

Die heutige Wasserfassung wird unverändert übernommen. Die Verbesserung der Wasserversorgung wird mit der Speicherung von Wasser erzielt. Damit werden Trockenperioden während dem Sommer überwunden und die Bewartungszeit im Herbst verlängert. Um wertvolles Trinkwasser zu einzusparen wird neu eine Trockentoilette eingebaut.

 
Kosten der Wasserversorgung 148'000
Davon noch fehlend 53'000

Testimonial

Jean-Pierre Lorétan, der Hüttenverwalter der Sektion Bern:

«Die Gspaltenhornhütte entspricht den heutigen Ansprüchen der Gäste kaum mehr, bietet den Hüttenwarten nicht die erwartete Infrastruktur und genügt auch unseren Vorstellungen zur Umweltverträglichkeit nicht. Dies und der Umstand, dass seit der Erbauung im Jahr 1953 keine wesentlichen baulichen Veränderungen vorgenommen wurden, haben den Umbau dringend werden lassen.»